Sie sind hier:Startseite

Illustration

Aktuelles

< Die "Luther-Story" - eine Ausstellung für die ganze Familie
08.11.2017 09:33 Alter: 1 year

"In einem Glauben, in einer Liebe, in einer Hoffnung"


Die Unionsmedaille von 1817 zeigt Martin Luther und Johannes Calvin.

Am 11. November 2017 feiert die Evangelischen Kirchengemeinde Übach um 18.00 Uhr in der Erlöserkirche Übach einen Gottesdienst im Rahmen der Reihe "Der Andere Gottesdienst", der an ein besonderes, wenn auch oft vergessenes Jubiläum erinnert.

Im Jahr 1817 hatte der damalige preußische König Friedrich Wilhelm III. das 300. Reformationsjubiläum zum Anlass genommen, die Vereinigung aller evangelischen Christen in seinem Königreich in einer einzigen Evangelischen Kirche zu verfügen. Der jahrhundertealte Gegensatz zwischen lutherischen und reformierten ("calvinistischen") Christen sollte damit in Preußen endgültig beendet sein, vielmehr zu einem guten Miteinander finden. Der König selbst war davon ja persönlich betroffen gewesen: Er herrschte als Reformierter über ein Land, in dem hauptsächlich Lutheraner lebten. Und: Er durfte mit seiner eigenen Frau, der Königin Luise, nicht einmal gemeinsam Abendmahl feiern, denn auch sie war lutherisch.

200 Jahre später soll dieses Ereignis mit einem Gottesdienst gewürdigt werden. Die Form des Gottesdienstes folgt dabei der vom König selbst entworfenen Unions-Agende, die bei ihrer Einführung zwar auf erheblichen Widerstand stieß, in überarbeiteter Form dann aber später zum verbindenden Band evangelischer Christen im ganzen Land wurde.


© Evangelische Kirchengemeinde Übach-Palenberg kirche-uep.de