Sie sind hier:Startseite

Illustration

Aktuelles

< Doch keine Fastnachtsbeichte!
02.03.2018 09:12 Alter: 201 days

Wurstessen mit Zwingli


Foto: photocrew /fotolia.com

Die Evangelische Kirchengemeinde Übach-Palenberg lädt im Rahmen der Reihe "Der Andere Gottesdienst" am Samstag, dem 10. März 2018, um 18.00 Uhr in der Erlöserkirche Übach zu einem Gottesdienst unter dem Motto "Wurstessen mit Zwingli" ein.

Die Zürcher Reformation soll im Mittelpunkt dieses besonderen Gottesdienstes stehen.
Gilt den Lutheranern die Veröffentlichung seiner 95 Thesen durch Martin Luther als der Beginn der Reformation in Wittenberg, so war es ein ganz anders geartetes Ereignis, welches als Startpunkt der Zürcher Reformation gilt: Am Abend des 9. März 1522 versammelten sich nämlich einige Männer, darunter auch Huldrych Zwingli selbst, in der Werkstatt des Buchdruckers Froschauer – und verspeisten gemeinsam eine Wurst. Im damals noch katholischen Zürich war das während der Fastenzeit nicht nur ein Skandal, sondern konnte als Verstoß gegen die Fastenordnung empfindlich bestraft werden. Die darauf folgende Diskussion führte schließlich dazu, dass der Rat der Stadt Zürich beschloss, die Fastengebote außer Geltung zu setzen und Zwingli bei der Umgestaltung des kirchlichen Lebens gewähren zu lassen - der Beginn der evangelischen Kirche in der Schweiz.

Zur Erinnerung an dieses Ereignis sind am 10. März 2018 die Gottesdienstbesucher im Anschluss an den Gottesdienst zu einem Wurstessen im Saal unter der Erlöserkirche eingeladen. Damit die Gemeinde besser planen kann und auch wirklich jeder satt wird, wäre eine kurze Voranmeldung im Gemeindebüro wünschenswert (Tel. 02451/41204). Aber natürlich sind auch Kurzentschlossene herzlich beim Gottesdienst und beim Essen willkommen.


© Evangelische Kirchengemeinde Übach-Palenberg kirche-uep.de