Sie sind hier:Startseite

Illustration

Aktuelles

< Update: Keine Veranstaltungen bis zum 16. März
13.03.2020 09:06 Alter: 19 days

Nur Gottesdienste finden wieder statt - mit Einschränkungen


Das Coronavirus hat das aktuelle Geschehen nach wie vor im Griff. Das hat selbstverständlich Auswirkungen auch auf unser Gemeindeleben.

Bis auf weiteres finden in unserer Kirchengemeinde nach wie vor keine Veranstaltungen statt. Das gilt auch für die Osterferienspiele, die für den April geplant waren.

Einer Empfehlung der Landeskirche folgend wollen wir aber zumindest wieder sonntags Gottesdienste feiern, wenn auch mit Einschränkungen. So werden wir auf die Begrüßung bzw. Verabschiedung per Handschlag verzichten, vorerst werden wir kein Abendmahl feiern und nur sehr eingeschränkt taufen. Außerdem werden alle Gottesdienstbesucher gebeten, möglichst einen Meter Abstand voneinander zu halten. Auch auf den Kirchenkaffee werden wir vorerst verzichten müssen. Es ist in der gegenwärtigen Situation aber absolut legitim, sich für einen Fernsehgottesdienst als Alternative zu entscheiden!

Leider müssen wir den Anderen Gottesdienst am 21. März absagen, da uns hier das Risiko für alle Beteiligten als zu groß erscheint.

Die Einführung des Presbyteriums am 22. März wird aus kirchenrechtlichen Gründen stattfinden müssen. Im Gottesdienst am 29. März werden sich aber die Konfirmandinnen und Konfirmanden nicht der Gemeinde vorstellen (da der Unterricht ausfallen musste, wäre auch gar keine Gelegenheit gewesen, den Gottesdienst mit den Konfis vorzubereiten).

Wie es dann mit Ostern und auch den Konfirmationen weitergeht, werden wir noch entscheiden müssen.

Das Gemeindebüro bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Wenden Sie sich in dringenden Angelegenheiten am besten an Pfarrer Justen (02451/4090303) oder Pfarrerin Krakau (02451/4868266).

Wir danken Ihnen, dass Sie für die getroffenen Regelungen Verständnis haben. Es geht uns nicht darum, Panik zu verbreiten. Aber wir sollten alles tun, um die Weiterverbreitung des Virus zu verhindern oder zumindest zu behindern. Es ist wohl auch den Maßnahmen, welche im Kreis Heinsberg bislang getroffen wurden, zu verdanken, dass die Situation nicht viel, viel schlimmer ist.

Geben Sie auf sich acht! Bleiben Sie gesund!


© Evangelische Kirchengemeinde Übach-Palenberg kirche-uep.de